Avocado Store: Charity-Shirt für SOS Kinderdorf in Japan

Das verheerende Erdbeben und der Tsunami im März forderten über 20.000 Menschenleben in Japan. Dazu kommt die ständige nukleare Gefahr aus Fukushima. Über eine halbe Million Menschen sind obdachlos. Milde unterstützt die Arbeit der SOS Kinderdörfer in Japan.

Die Katastrophe in Japan hat Menschen wachgerüttelt. Überall entsteht die Diskussion über Klimakatastrophen und Atomenergie.

Doch reden hilft den 100.000 Mädchen und Jungen nicht, die in Japan alles verloren haben. Deshalb hat die Designerin Christiane Milde ein Charity T-Shirt Kleid entworfen, was ein Zeichen setzen und gleichzeitig den Kindern in Japan helfen soll. Nicht nur reden, sondern handeln!

Charity-Shirt im Avocado Store

Avocado Store präsentiert die Milde Kollektion auf dem Eco Fashion Markt. Sie sind stolz darauf, dass Christiane Milde nicht nur für Nachhaltigkeit, ökologische Materialien und Fairtrade steht, sondern mit ihrer Kollektion gleichzeitig noch ein Zeichen setzen will.

Natürlich sind alle Spenden für Japan an den verschiedenen Stellen willkommen und von Nöten, denn die Kinder Japans können nichts dafür.

SOS Kinderdörfer in Japan unterstützen

Die Kinder in Japan brauchen dringend eine Grundversorgung und psychologische Unterstützung. Die SOS Kinderdörfer helfen vor Ort und Milde unterstützt sie dabei. Doch welche langfristigen Schäden der nukleare Schaden aus Fukushima für die Kinder Japans haben wird, ist noch nicht absehbar.