Hello Kitty – Die berühmteste Katze Japans

Hello Kitty – Wer kennt sie nicht? Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene kaufen die Produkte der japanischen Kulturfigur. Die kleine Katze mit der roten Schleife hat die Welt erobert.

Hello Kitty Shop ©Flickr NightRPStar

Hello Kitty wurde 1974 von der Designerin Yūko Shimizu erschaffen und durch das Unternehmen Sanrio vertrieben. Das erste Produkt der Firma war ein Portemonnaie, das bei der Bevölkerung einen sehr hohen Absatz fand. Sanrio erkannte den Trend und entwickelte weitere Sachen.

Heute umfasst die Waren-Palette über 22.000 Produkte. Darunter befinden sich Kuscheltiere, Schlüsselanhänger, Schreibblöcke, Kugelschreiber, Schmuck, Kleidung, Uhren, Taschen, Bettwäsche, Süßigkeiten, Tassen, Mülleimer, Aufkleber und noch vieles mehr.

Mit den Jahren gesellten sich immer mehr Charaktere, wie zum Beispiel Charmmy Kitty, Chococat, Sugar, Badtz Maru oder My Melody , zu Hello Kitty dazu und vervollständigten die Familie.

Hello Kitty ist mittlerweile so beliebt, dass ihre Anhänger auch selber Sachen designen oder die kuriosesten Fun-Artikel kaufen, wie zum Beispiel einen Auspuff oder einen Hello Kitty-Vibrator. Die kleine japanische Katze hat in jeder Altersklasse ihre Fans und sogar Stars, wie Paris Hilton oder Lisa Loeb, outen sich als Hello Kitty-Sympathisant.

Welchen Einfluss Hello Kitty hat, beweist die Tatsache, dass das Kätzchen vom Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus als Sonderbotschafter für den japanischen Tourismus in Hongkong und China ausgewählt wurde.