Japan sagt Sayonara zum Sony Walkman

Die Produktion des Sony Walkmans wird nun komplett eingestellt. In Japan wurde die letzte Lieferung an die Händler im April 2010 ausgeführt.

Der Walkman bereicherte schon seit über 30 Jahren das Musikleben. Der erste Walkman ermöglichte erst seine eigene Musik ganz für sich zu hören. Endlich war es möglich in jeder Situation seinen Walkman dabei zu haben. Ob in der Bahn, beim Joggen oder Einkaufen bei Musikfans konnte das Gerät niemals fehlen.

Der erste Walkmanbesitzer wurde in der Stadt noch ganz verwundert angeschaut und für die Leute war es kaum verständlich. Doch jetzt ist ein portabler Player die normalste Sache der Welt und keiner würde drauf verzichten wollen.

Allerdings ist der alte Walkman seiner neuen Konkurrenz nicht mehr gewachsen. Schon die CD-Player hatten einen Vorteil, aber gegen die Mp3 Generation kann man wohl nicht mehr ankämpfen. Die neuen Player sind kleiner, handlicher und haben einen viel größeren Speicher. Und Kassetten gibt es ja auch nicht mehr so oft zu kaufen. Deshalb muss sich der Walkman nach über 200 Millionen Verkäufen endlich verabschieden.

Doch der Pionier der portablen Musikgeschichte bleibt auch nach seinem Ende, weiterhin im Herzen, oder zumindest im Namen, von vielen Sony Produkten. Unter dem Namen Walkman verbreitet die Firma weiterhin Mp3-Player und Musik-Handys.