Kaiser Akihito: Welche Aufgabe hat der Tenno in Japan?

Kaiser Akihito war im März 2011 Grund für eine Sensation in Japan. Erst zum zweiten Mal in der Geschichte des Kaiserreichs Japan hat sich ein Monarch an sein Volk gewandt. Wer ist der Tenno und was sind seine Aufgaben?

Akihitos Vater Hirohito war der erste japanische Kaiser, der sich 1945 an sei Volk wandte. Nun machte es ihm Akihito nach und spendete seinem Volk nach dem Erdbeben und der Atomkatastrophe in Fukushima trost. Kurz darauf besuchten der Kaiser und seine Frau Evakuierte in einer Turnhalle nahe Fukushima und bewiesen dadurch erneut ihre Volksnähe.

Kaiser Akihito: Staatssymbol und religiöses Vorbild

Nach dem Tod seines Vaters wurde Kaiser Akihito 1990 der 125. Tenno Japans. Da Japan eine parlamentarische Monarchie ist, hat der Tenno eigentlich keine regierende Funktion im Land.

Er ist lediglich Staatssymbol Japans. Religiös gesehen ist der Tenno trotzdem sehr wichtig für die Japaner. Der erste Tenno soll von der Sonnengöttin Amaterasu abstammen und somit auch alle Kaiser nach ihm.

Akihito besitzt zwar keine staatliche Gewalt, aber einen hohen Einfluss auf die Bevölkerung und genießt den uneingeschränkten Respekt seines Volkes. Die Beileidsbekundung nach dem Erdbeben und die Besuche bei den Opfern waren den Japanern deshalb sehr wichtig und gaben ihnen viel Kraft.

Diese öffentlichen Auftritte sind etwas ganz Besonderes, denn Akihito ist erst der zweite Kaiser, der außerhalb der Ansprache an Neujahr zu seinem Volk spricht. Vor ihm tat dies nur sein Vater nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki.

Der moderne Kaiser Japans

Mit der Heirat der bürgerlichen Michiko brach der Tenno 1959 eine 2600 Jahre alte Tradition der Kaiserdynastie. Sie lernten sich auf einem Tennisplatz kennen. Er ist auch der erste Kaiser, der studiert hat und über dessen Privatleben einiges bekannt ist. Außer Tennis spielt er leidenschaftlich gern Cello und seine Frau Michiko Klavier.

Neben Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre interessierte er sich für Biologie und veröffentlichte einige wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Meeresbiologie, schloss sein Studium aber nicht ab.