Sushi Essen im Hyatt

Im Hyatt Berlin kann man vom 8. bis 15. August Sushi essen – Kugelfisch und spirituelles Bla mit Amuletten aus Leichenteilen. Guten Appetit!

Hier der Text, wie er bei der DJG über’n Äther ging:


—————————————————————————————-

Der japanische Sushimeister Hiroshi Masuda präsentiert vom 8. bis 15. August 2008 mit der ‚Toro meets Wagyu’ Haute Couture Kollektionneuartige Sushikreationen im Vox Restaurant des Hotels Grand Hyatt am Marlene-Dietrich-Platz in Berlin-Mitte.

 

Zuletzt war der begeisterte Sushimeister mit Lizenz zur Zubereitung des Kugelfisches für Thai International Airways Catering verantwortlich. Im Herbst 2008 wird Masuda als Executive Chef im neu eröffneten Grand Hyatt Moskau die kulinarische Leitung übernehmen. Zu den beruflichen Stationen des in Aichi, Japan, geborenen Sushimeisters gehört das Restaurant „Kincharyou” in Kanazawa, Japan, in dem er bereits die japanische Königsfamilie mit seinen Kochkünsten begeisterte. Nach 13-jähriger Tätigkeit als japanischer Koch und Sushichef in verschiedenen Restaurants und Hotels erkannte der 39-Jährige das wachsende Interesse der Europäer an der traditionsreichen Kunst der Sushizubereitung und entschied sich 1999, sein Fachwissen in Deutschland anzuwenden. Fünf Jahre war Düsseldorf die Heimatstadt für Masuda, wo er im KIKAKU und EDO Restaurant als Japanese Food and Sushi Chef arbeitete. Anschließend verwöhnte er für zwei Jahre in Dubai als Japanese Chef im Grand Hyatt Dubai die Gäste mit seinen Sushikreationen.

 

Als Talismann und Helfer bei der Zubereitung seiner Spezialitäten trägt Masuda eine Kette aus Tierknochen mit verschiedenen Amuletten, alle handgefertigt von thailändischen Mönchen. Darunter das mehr als 1.000 Jahre alte Bronzeamulett, welches dem Sushimeister hilft, die richtige Technik im Job anzuwenden.

 Grand Hyatt Berlin
Marlene-Dietrich-Platz 2
10785 Berlin
Tel. +49 30 2553 17 32
Fax +49 30 2553 12 35
Reservierung +49 180 523 12 34

—————————————————————————————-

Auf jeden Fall erinnert das mich daran, dass ich auch mal  nen Rezept für Sushi in die Runde schmeißen könnte. War seiner Zeit das erste J-Food, dass ich zubereiten konnte. Das oben stehende Angebot interessiert mich hingegen weniger, aber vielleicht will ja wer anders hingehen und erzählen, wie’s war.

thx@Elisa

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.