Es war einmal…: Comic Rally Countdown Station 3

Das Besondere an der Comic Rally ist, dass sie euch nicht nur auf die Jagd nach dem Tofuschnitzel durch die Stadt schickt, sondern auch eine Geschichte erzählt. Da ist eigentlich klar, welche Station eigentlich noch fehlt: Die des Geschichtenerzählers. Nachdem er sich lange geziert hat, bekam ich ihn diese Woche auch endlich vor die Tastatur.

Hier die offizielle Stationsbeschreibung der Initiative Berliner Anime Treffen:

„Findet den Geschichtenerzähler und lasst euch von ihm die tragischen Geschichten seines Landes erzählen. Stücke alter Anekdoten und legendärer Überlieferungen geben euch den entscheidenden Hinweis wo ihr Unterstützung im Kampf gegen den Drachen bekommen könnt.“

Den Geschichtenerzähler findet ihr passenderweise in der Staatsbibliothek, Unter den Linden.

1. Was wird an deiner Station gemacht?

Thema ist das Geschichtenerzählen. Der Gruppe werden zunächst verschiedene Ereignisse und Geschichten aus der Vergangenheit des Königreiches erzählt, in dem die Comicrally „spielt“. Danach sollen sie selbst davon erzählen was sie während der vorherigen Stationen so erlebt haben und die Geschichte (von Prinzessin und Drachen) dann weiterentwickeln bis zu ihrem (positiven, negativen!?^^) Ende hin. Dabei haben sie völlig freie Hand, sie werden aber von den Geschichtenerzählern unterstützt sofern sie Schwierigkeiten damit haben in ihre Geschichte hereinzufinden. *g*

2. Wer bist du und was bedeutet die Comic-Rally und diese Station für dich?

Ich bin Robert, 25, genannt „Der Colonel“ und ich leite die Station zusammen mit meinem Assistenten Dennis, genannt „Der Sergeant“. Anne hatte mich vor ein paar Monaten gefragt, ob ich diese Station nicht leiten will, da ich selbst schreibe und das somit ganz gut passen würde. Gereizt hat mich dabei, dass ich mir selbst etwas ausdenken konnte was vor der eigentlichen Handlung der Comicrally spielt, dass ich dabei aber nicht weiß, was genau am Samstag damit passieren wird. Das hängt ja ganz von der Phantasie und den Ideen der Teilnehmer ab. Und da jede Gruppe vorher eine andere Geschichte hört, wird im besten Fall jedes Mal etwas anderes herauskommen, und ich hoffe dass alle an der Station genau soviel Spaß haben werden wie Dennis und Ich mit der Planung hatten.

3. Was sind deine Erfahrungen in dem Bereich? Hast du so etwas schon einmal gemacht?

Ich schreibe seit vier Jahren selbst, außerdem war ich schon ein paar mal Jurymitglied bei Fanfiction-Wettbewerben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.