Japantag in Düsseldorf

Am 13. Juni 2009 fand in Düsseldorf bereits zum achten Mal der Japantag statt. Circa 800.000 Besucher ließen sich auch von der Schweinegrippe nicht abhalten und pilgerten bei schönstem Wetter nach Düsseldorf.

Es gab wieder ein reichhaltiges Programm an Ständen und mehreren Bühnen. So gab es ein Samurai Heerlager, verschiedene japanische Sport- und Musikvorführungen und viele Stände an denen man unter anderem Kimonos anprobieren konnte.

Ein bisschen Abseits gab es dann noch die Popculture Zone. Hier gab es eine Cosplay-Modeschau, Karaoke und das J-Pop Duo Jelly-Beans.

Den Abschluss des Japantages bildete wieder einmal das Feuerwerk („Hanabi“) bei dem auch Motive wie Flaggen und Symbole oder auch Smileys und Herzen an den Himmel gezaubert wurden. Nicht zuvergessen natürlich der riesige Goldregen zum Abschluss. Weitere Bilder findet ihr auf der DW Bildergalerie. Wenn ihr wissen wollt, was ihr verpasst habt, findet ihr hier das Programm.

Vielleicht sollte ich in aller Fairness noch hinzufügen, dass _ich_ nicht beim Japantag war, sondern brav gelernt habe, während meine Filmclub-Kohais aus Trauer darüber, dass ihr Ausflug nach Düsseldorf abgesagt wurde, Cross-Dressing und Komatrinken betrieben. Ins Schweinegrippen-Seuchengebiet wagte sich mein Gott, den ihr aus meinem YOU Bericht (und wenn ihr Mexxler seid, doh :P) kennt (und der Spiegel – aber wen interessiert der schon?). Vielen lieben Dank auch @puka für die Fotos. *wink* 🙂