Jobfinder – Jobs in Japan finden mit The Japan Times

Die Japan Times, eine englisch-sprachige Zeitung in, aus und um Japan, bietet ab dem 24. September auf Englisch ein Jobportal – frei, umsonst, im Netz und vielleicht eine gute Möglichkeit, einen Job zu finden.

Arbeit in Kirschblütenland zu finden, ist gar nicht so leicht – vor allem, wenn man nicht als Englischsklave an irgendwelchen Sprachschulen (die dann, wie wir uns hier und hier erinnern auch noch Pleite gehen) in der Provinz vor sich hin schufften möchte. Andererseits suchen japanische Betriebe ab und an auch ihrerseits verzweifelt ausländische Arbeitnehmer. Die Japan Times nahm sich nun das, in Japan nach wie vor beliebte, Omiai (Heiratsvermittlung) zum Vorbild und will Amor spielen. Statt Pfeile in nicht gar opportune Köperstellen zu schießen, verteilen sie freundlicherweise kostenlose Anmeldungen für’s neue Jobportal. Außerdem gibt es (auf Wunsch, freilich) auch noch einen kostenlosen E-Mail-Newsletter, für all diejenigen, die nicht täglich vorbeisurfen wollen. Jeden Mittwoch gibt es ein Update mit den neuesten registrierten Firmen, während die Jobinfos sofort auf die Seite gepappt werden. Ob das ganze auch so funktioniert und keine lahme Ente ist, wird sich mit der Zeit zeigen. Ich bin gespannt. Fall ihr ähnliche Seiten kennt, würd ich mich übrigens über nen Link im Kommentar freuen.

Hier gehts zum Jobportal.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.