Shinjuku Tourispot Nummer 1

Breitbart meinte, dass Kyodo (Presseagentur) sagte, dass Shinjuku auch 2006 bis 2007 der beliebteste Aufschlagort für Touris gewesen sei.

13.891 Touristen, die Japan zwischen Herbst 2006 und Winter 2007 heimsuchten, wurden befragt. 25% dieser kamen aus Korea angeritten, gefolgt von Grüppchen aus Taiwan, China, Hong Kong, den Vereinigten Staaten und England. Neben Shinjuku erfreuten sich auch Osaka, Kioto und die tokioter Stadtteile Ginza und Shibuya großer Beliebtheit. Süd-Koreaner zog es ob der Nähe zum Heimatland auch häufig nach Kyûshû, zum Beisipel nach Fukuoka oder zu den heißen Quellen in Beppu. Shinjuku indes bietet neben Übernachtungsmöglichkeiten auch Shopping und natürlich Kabukichô (d.h. Stripclubs). Hier ein paar Fotos:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.