Spice and Wolf: Roman vs. Manga vs. Anime Teil 5

Und weiter geht’s beim Vergleich von Spice and Wolf. Letztes Mal ging es darum, wie Lorenz Horo davon überzeugen wollte, sie solle sich doch wieder in einen Wolf verwandeln – und diesmal zeige ich die Umsetzung der Verwandlung.

Bisheriger Stand: Roman: 2 – Manga: 2 – Anime:1

Hier ist nun der Kasus-Knacktus, der Punkt, an dem der Anime beginnt, eine völlig andere Geschichte zu erzählen. Im Original verwandelt Horo nur einen Teil ihrer Selbst – ihren Arm – zurück (wofür sie sich entweder Blut oder Weizen einschmeißen muss – der passende Dialog ist natürlich ebenfalls amüsant). Nach einem kurzen Schreck überwindet sich Lorenz, das Fell und die Tatze zu streicheln. Horo macht dabei einen auf niedlich, verar***t Lorenz dann aber prompt für seine Reaktion (beim großen Weizen-Gott, ich liebe Horo ^-^;). In der Anime Version fällt Lorenz in Ohnmacht, Horo rennt weg und die beiden sehen sich erst viel später in der Herberge wieder. Welche Herberge? Ja, im Anime übernachten die beiden nicht zusammen auf dem Wagen. Tja. Dafür wird Lorenz noch vom Dorfmädel (im Anime wurde aus Yarei ein Mädel namens Chloe gemacht, guckst du hier) heimgesucht.

7. Die Wolfwerdung
Roman

Manga

Anime

Eigentlich habe ich ja nichts dagegen, wenn bei Umsetzungen, aber Lorenz‘ Reaktion hier geht mir echt gegen den Strich. Es ist nicht lustig, es ist lang und das Verhältnis der beiden Protagonisten ist dadurch völlig anders definiert. Iiih bäh, nö, geh‘ weg, ich will nicht. Das Manga setzt die Szene imo auch nicht besonders toll um, was schlicht am Platzmangel fehlt. Also geb‘ ich hier einen einsamen Punkt an den Roman.

Roman: 3 – Manga: 2 – Anime:1

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.