Spice and Wolf: Roman vs. Manga vs. Anime Teil 6

Yep, sorry, ich hab meine Gewürzwolf Phase immer noch nicht überwunden. Während Horo letztes Mal zum Wolf mutiert ist, geht es diesmal darum, wie sie neue Kleider bekommt.

Bisheriger Stand: Roman: 3 – Manga: 2 – Anime:1

Die Szene ist relativ simpel. Horo ist nun mal trotz aller Wolfigkeit doch nur ein Mädchen und so macht sie sich beim Fahrtantritt erst mal über Lorenz‘ feinste Sonntagskleider her. Ein echter Shibuya Wolf, sozusagen. Modisch anpassen möchte sie die Klamotten am liebesten auch noch: Mit einem Loch für ihren Schwanz – doch da macht Lori nicht mit. Süß ist die Szene trotzdem. Im Roman wird noch erklärt, wie Lorenz eine Ewigkeit auf diese Kleider sparen musste und dann war’s das auch schon. Kurz und schmerzlos deswegen auch der Vergleich:

8. Des Wolfes neue Kleider
Roman

Manga

Anime

Ja, im Anime, welches eigentlich _das_ visuelle Medium ist, bekommen wir keine sich fröhlich drehende Horo, nix süßes, nix lustiges, sondern einen schlichten Kamera-pan über ihre Klamotten. Ich bin vollends entgeistert. Buh! Mir ist klar, dass bei TV Animation gespart werden muss – normalerweise fällt es mir halt nur nicht auf, da ich kein Original daneben leg und vergleiche. Nicht schön. Der Roman bietet mehr Details und sogar eine nette Illu, während der Manga vom Chara-Design her zwar nur den Roman kopiert, aber durch die Wahl einer interessanteren Perspektive dasselbe Bild dynamischer gestaltet. Auch die Bildchen mit Horo und ihrem Schwänzchen geben dem ganzen noch eine gehörige Extra-Portion Kawaii-Faktor. Deshalb Punkt and Manga und Roman und für den Anime ein Tritt in den Allerwertesten.

Roman: 4 – Manga: 3 – Anime:1

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.