Süßigkeiten in Japan – Von Kitkat und Sakedrops

Japanische Süßigkeiten sind der Hammer! Warum? So viele wunderbare und teils abartige Geschmackskompositionen gibt es nur hier. Bierdrops, Kitkat mit Süßkartoffelgeschmack oder Umechips: Experimentierfreudige Zuckersüchtige finden hier ihr Mekka.

[youtube 78z5Qizqe9U]

In freudiger Erwartung auf mein Carepaket aus Japan, heute mal etwas zu japanischen Süßigkeiten. Es gibt wohl in keinem Land der Welt so viele Geschmacksrichtungen des guten Nestleprodukts Kit Kat, wie in Japan. Ich weiß noch als ein Bekannter vor ein paar Jahren mit Erdbeer-Kitkat aus Japan zurückkam und wir uns schon wunderten, wie man sowas nur essen kann.

Japanische Süßigkeiten: Unbegrenzte Geschmacksvielfalt

Ha, Anfängerfehler, denn es gibt ja so viele andere Möglichkeiten den Schokoriegel anders aussehen zu lassen und natürlich unzählige Geschmacksrichtungen: Süßkartoffel, Limone-Essig, Ume-Soda und ja Ginger Ale, wie ich heute erfahren habe. Letzteres wird in meinem Päckchen sein, ich bin schon sehr gespannt.

Aus Neugier hab ich mir die Geschmacksrezension auf youtube angeschaut – das sieht nicht gut aus. Aber ich werde berichten. Wer das mit den viele Sorten nicht glaubt, kann sich auf der Webseite von Nestlé in Japan selbst einen Eindruck verschaffen – unbegrenzte Möglichkeiten.

Drops in Japan

Aber das ist nicht das einzige Kuriose, denn in Japan ist jetzt anscheinend das Dropfieber ausgebrochen: Da man alles mit Zucker verbessern kann, gibt es auch das leckere Sapporo-Bier jetzt als Drop, ganz zu schweigen von den leckeren Sake Drops. Wer sich auch von diesem sicherlich einzigartigen Geschmack überzeugen will, sollte sich einmal hier umschauen.

Witzig auch, dass auf der Webseite darauf hingewiesen wird, dass die Drops alkoholfrei sind. Wenn man aber eins über sie sagen kann – sie sind süß. So zumindest der Kommentar derer, die sie schon probiert haben.

In Japan sind Süßigkeiten (vor allem wenn sie vermeindlich aus dem Westen kommen) doch wieder total Japanisch. Wer schon vor Wagashi-Eis in Japan zurückschreckt, sollte wohl auch von den experimentellen Gaumenfreuden was Süßigkeiten angeht, lieber die Finger lassen. Die Kommentare über hier erhältliche Wasabi-Chips zeigen den umgekehrten Fall, wenn Japan auf Kartoffelchips angewendet wird.